Auch 24h-Pflegehilfen brauchen eine Auszeit

June 6, 2018

Es ist der neue Trend in der Versorgung alter und kranker Menschen: die eigene Haushaltshilfe aus Osteuropa. Schätzungen zufolge arbeiten in Deutschland mindestens 200.000 osteuropäische Pflegekräfte in privaten Haushalten.

 

 

Dabei gelten die gängigen Rahmenbedingungen, die mit der Anstellung einer ausländischen Pflegekraft verbunden sind. Der Arbeitgeber verpflichtet sich zu freier Kost und Logis. Zu Verfügung gestellt werden müssen in der Regel täglich drei Mahlzeiten sowie ein abschließbares Zimmer mit Fenster, Tisch, Bett, Stuhl, Schrank und Fernseher. Ein Internetanschluss mit WLAN ist gerade für die jüngere Generation an Pflegehilfen kaum noch wegzudenken.

 

Ganz besonders wichtig ist, dass es über die Woche gesehen Pausen und Ruhezeiten gibt. Denn 24-Hilfe bedeutet beileibe nicht, auch rund um die Uhr arbeiten zu müssen: Mindestlohn- und Arbeitszeitgesetz gelten auch für ausländische 24h-Pflegekräfte.

 

Die Seniorenbegleiter haben als zugelassener Seniorendienst Zugriff auf Budgettöpfe der Krankenkassen, die für die Entlastung von 24h-Haushaltshilfen eingesetzt werden können. 

 

Das beste dabei: diese Gelder stehen zusätzlich zur Verfügung und schmälern das monatliche Pflegegeld nicht.

 

Nehmen Sie unter der Telefonnummer 0711- 315 398 46 Kontakt mit uns auf. Gerne beraten wir Sie dabei, wie Sie Ihre osteuropäische Pflegerin ohne Zusatzkosten entlasten können.

 

Please reload

aktueller Beitrag

Eine Auszeit von der Pflege

July 19, 2019

1/8
Please reload

letzte Beiträge
Please reload

Wir sind Vertragspartner bei allen Krankenkassen und können unsere Leistungen direkt mit diesen abrechnen. 

Direktkontakt

0711-31 53 98 46 oder 07071-13 56 808


 

  • Wix Facebook page
  • Wix Google+ page